Biodiversitätsmonitoring – Biologieprojekt mit dem 2B-Jahrgang

Das "Biodiversitätsmonitoring mit Landwirten" ist ein österreichisches Beobachtungsnetzwerk, das vom Lebensministerium und den Naturschutzabteilungen der Länder unterstützt wird. Der 2B-Jahrgang 2010/2011 des LFZ Raumberg-Gumpenstein beteiligte sich im Rahmen des Biologie-Unterrichts heuer ebenso wie im Vorjahr an diesem interessanten Projekt.

Die Koordinationsstelle für dieses Projekt, das "Umweltbüro" in Klagenfurt, leitet DI Ingo Mohl. Unsere Betreuerin Mag. Irene Rippel-Katzmaier, Biologin aus Villach, besuchte uns am 26. Mai 2011, als wir die Erhebungen des Jahres 2010 auf der „Stierhalt" (Hutweide beim Leitnerhof in Trautenfels beim Lehr- und Forschungsbetrieb Moarhof) wiederholten. Anschließend verglichen wir diesen mageren Trockenstandort mit einer Feuchtwiese am Ennsboden unterhalb von Trautenfels. Beide Standorte beheimaten durch ihre extensive Bewirtschaftung eine besonders hohe Phytodiversität und weisen zahlreiche standorttypische und schützenswerte Zeigerpflanzen auf.

Werner Süss, Mai 2011

Noch ein Foto:

 


Lesenswert: Artikel von Bogner und Mohl über das österreichweite Projekt "Biodiversitätsmonitoring mit Landwirten"